Lakritz-Geschichten

Lakritz-Geschichten


Wenn Lakritzfantasien wahr werden
Freiburg
Ich bin Norddeutsche aus Schleswig Holstein und esse schon immer gerne Lakritz, daher kann ich nicht sagen, wann es angefangen hat. So gab es bei uns zu Hause in meiner Kindheit immer etwas Lakritziges. Toll waren damals die Lakritzschnecken, die Brezeln, die Smileys und die Schokolakritz-Lollies, die es auf dem Volksfest gab. Mein schwedischer Stiefvater hat schon lange bevor die Weingummilakritz erfunden wurden immer ein Gummibärchen und ein Lakritz gleichzeitig gegessen, dass war dann auch eine zeitlang mein Liebstes. Seit 12 Jahren wohne ich in Freiburg im Breisgau, die Leute hier nennen es "Bärendreck" und die wenigsten mögen es, daher ist die Auswahl mehr als bescheiden. Wenn Besuch aus dem Norden kommt, bringt er was mit (viel zu selten) oder meine Mutter die in Göteborg wohnt bringt schwedische Lakritz (auch viel zu selten). Ich habe oft Lust auf Lakritz, sie geben mir ein absolutes Wohlgefühl Vor ca. 6 Wochen habe ich dieses Geschäft im Internet bestellt - die erste Bestellung war schnell aufgenascht und nun folgt die zweite. Am besten gefallen mir im Moment die romanischen. Ich bin glücklich, dass ich sie gefunden habe und habe vor, ALLES durchzuprobieren.

Hustensaft war die "Einstiegsdroge"
Dresden
Meine Lakritzliebe wurde durch einen DDR-Hustensaft geweckt, der stark nach Salmiak schmeckte. "Mixtura solvens" hieß die dunkelbraune Flüssigkeit. Später in den 80ern gab es dieses Medikament auch in Tablettenform und ich habe sie in Ermangelung von guten Lakritzbonbons in der Apotheke gekauft und mit einem Freund auf dem Schulweg gelutscht bis der Gaumen wehtat. 2 oder 3 Stück davon auf einmal im Mund zu haben war schon so eine Art Mutprobe - so scharf waren die (und vom Geschmack wie dopplet salzige Lakritze). Heute kann ich meiner Lakritzliebe viel leichter fröhnen und beim letzten Berlinbesuch haben wir uns dann auch einen ordentlichen Vorrat aus dem Kadó mitgenommen - natürlich die extra Salzigen!

Katjes Kinder
Hannover
Als kleines Mädchen (Jahrgang 60) durfte ich einmal mit meiner Freundin im neuen Auto des Nachbarn mitfahren. Dort lag eine offene Tüte Katjes Kinder und er bot uns welche an. Da war es um mich geschehen und ich hatte meine absolute Lieblingssüssigkeit entdeckt. Bei keinem Geburtstag und auch sonst als Trösterchen dürfen die Katjes fehlen, mittlerweile eher in Maßen genossen aber manchmal schlage ich auch zu - gerne bei weicheren Sorten mit leichtem Salmiakgeschmack. Alte Freundinnen teilen meist auch meine Lakritzpassion. Neue Bekanntschaften sind mir auf Anhieb noch sympathischer wenn sie Lakritz lieben. Letzten Sommer brachte mir jemand holländische Lakritz in zwei Varianten mit...LECKER!! Und ich sah im Urlaub am Gardasee auf einem Markt zum ersten Mal live riesige schwarze Blöcke an Lakritzrohstoff und Süßholz auf einem Markt. Und die X Lakritzsorten gleich daneben. Mein Herz ging auf!!! Mein Sohn brachte uns allen Vieren zu Weihnachten 2016 eine tolle Mischung als Überraschungsgeschenk mit - meine Dose war als erste alle. Ich schicke ihn bald wieder vorbei, er wohnt jetzt in Berlin!

Schaeumchen ziehen
Essen
Daran erinnere ich mich noch genau und vor allem gerne!: Genau das haben wir gemacht! Flasche mit "Hustekuchen_Lakritz", Wasser und ein wenig Essig (?) gefüllt, geschüttelt bis Schaum kam und dann Schaum abgesogen....hmmmm, war das toll!

Dear Kado!
China
I am half of the American couple that was in a few weeks ago, our visit incited by the NewYorkTimes' article on one item shops. Thank you so much for our visit: really we found the shop & your passion for what you do utterly magical. In my enthusiasm, I posted a review on TripAdvisor (which I have never done before our Berlin visit.) My husband, Patrick, is now a Salty Licorice addict & we are scheming on how to get our next kilo from Berlin to China where we live a large part of the year. I am an artist & Patrick a professor: we travel to find people & places that have a resonance beyond the ordinary & we were high as kites after our visit with you. Thank you again so much for the wonderful experience! All the best, Christina Shmigel

Priem oder Lakritz; Als mein Bruder und ich als Kinder einmal von dem Priem (Kautabak) unseres Opas von der Ostseeinsel Poel probieren wollten, wurden wir erwischt und er sagte. "Ick glöf de Kinner bruken ok wat schwattet twischen de Tähn!" Von da an brachte er uns oft Salmiakpastillen oder Lakritzstangen vom Einkaufen mit. Diese Erinnerungen sind mir wieder eingefallen, als ich mich in ihrem Laden den herrlichen Düften der Lakritze hingegeben habe.

Ich liebe das Besondere
Nürnberg
Bei einem Berlinbesuch bin ich am Wochenmarkt am Kollwitzmarkt über euren Stand "gestolpert". Mein dortiger Einkauf war bald aufgegessen, so dass ich zurück in Nürnberg nach einer Internet-Bestell-Möglichkeit geguckt und sie auch gefunden habe. Nun kann ich bei Bedarf für mich und liebe Menschen, die auch Lakritz lieben, jederzeit bestellen. Ich bin begeistert. DANKE und weiter so!

Tönisvorst
Wir in Tönisvorst sind die Apfelstadt am Niederrhein. Was lag da näher, als die Lakritz-Konfitüre (mit Äpfeln) auszuprobieren. In diesem Jahr habe ich Apfel-Lakritz-Marmelade gekocht. Mhm... ein Genuss. Viele von meinen Freunden und Bekannten mussten davon probieren und fanden sie ebenso wie ich - einfach köstlich. Danke für das tolle Rezept!!!!

Incredible
Piedmont, California
On my recent trip, I arrived in Berlin just 30 minutes before the Hackescher Markt was closing. Came across Kado, and quickly grabbed a variety of licorice to put in a little paper white bag. If I only knew what I had discovered! Am back now, and have finished almost every piece. Today by sheer luck, found your website after a search for "Hackescher Markt and Lakritzen". Have had licorice around many places in the world since a child, but hands down, your selection is the best I have ever had! No joke. Thank you for opening such a wonderful business, and I truly hope I can order some to be shipped to me to California. Clearly you have a passion and it shows! Thank you.

Es war einmal....
Ahrenshoop
....ein kleines Mädchen von 5 Jahren, die liebte es, ihr Taschengeld am kleinen Laden an der Ecke in Lakritzstangen anzulegen. Leider habe ich hier bei euch gelesen, dass das alte DDR-Lakritzstangenrezept verschollen ist. Oh je! Da sollten wir mal einen großen Aufruf starten. Noch besteht doch die Chance, dass es jemanden gibt, der es zusammen bekommt. Jetzt weiß ich auch, warum ich die Stangen später nie mehr zu kaufen bekam. Ich habe dann eigentlich die letzten 40 Jahre fast Lakritz-abstinent gelebt, weil mein Geschmack vom herkömmlich zu erstehenden Lakritz nicht so richtig angesprochen wurde. Vor 2 Jahren haben wir dann Kadó entdeckt....in dem tollen Buch "Steyleguide Berlin". Nun können wir wieder schwelgen in verschiedensten Lakritzvarianten! Danke, dass es euch gibt!!!!!

Gästebuch

gast

Ihre Lakritzstory ist gefragt
Schreiben Sie uns!

Lakritz-Verkostung

birnentaart

Vortrag mit Verkostung
am 11. und 12. November 2018

 

Zum Seitenanfang